ARD-Mediathek-Ripping …

Ich fand ein Rezept, wie man aus einer Web-Seite der ARD-Mediathek die passenden Informationen herauskopiert und damit rtmpdump aufruft, um quasi den Flash-Stream eines Filmes herunterzuladen. Toll, toll, toll!
Habe am Sonntag (2010-05-02) damit meinen ersten Polizeiruf 110 heruntergeladen. Ich sehe Tatort und Polizeiruf 110 zwar furchtbar gerne brandfrisch, aber um meinen Sohn in mehr Ruhe zu Bett bringen zu können, rippe ich eben den Film am Sonntag Abend und schaue ihn mir an einem anderen Wochentag an.
Update / 2010-05-09:
Das HTML jener Seite der ARD-Mediathek wurde geändert, aber wenn man nach “mp4:” sucht und dann den String von “mp4:” bis “.f4v” herauskopiert und hier als PLAYPATH einsetzt, dann geht das weiterhin so (das sollte alles in einer einzigen Shell-Kommando-Zeile stehen):

rtmpdump –host “vod.daserste.de” –app “ardfs/” –playpath “PLAYPATH” –flv “LOKALE_DATEI.flv.mp4

In diesem HTML gibt es 3 solche Zeilen für unterschiedliche Qualitäten; ich denke, man kann sich zur Zeit nicht sicher sein, welche Zeile welcher Qualität entspricht; die ändern das kurzfristig, vielleicht um uns abzuschütteln, vielleicht weil sie noch heftig am Entwickeln dieser Sache sind. Derzeit stimmen die Werte für “–host” und “–app” noch, aber wer weiß, wie lange? Ich versuche, Schritt zu halten und hier Updates zu veröffentlichen.

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: