Kalenderblatt vom 16. November 2010

Ich hörte bisweilen sagen, der Tod müsse gewiß von einem wohlthätigen und angenehmen Gefühl begleitet seyn, und das ist mir selbst, wenn auch manchmal das Gegenteil Statt zu finden scheint, glaublich. Die Schmerzen pflegen zu weichen, alle Unruhe sich zu legen, und fast immer haben Todte, ehe die Züge entstellt und verzogen werden, etwas Ruhiges, Friedliches, selbst oft etwas Erhebendes und Verklärtes.

Wilhelm von Humboldt

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.