30. August 2016: von Apple werden Steuervergünstigungen in Irland in Höhe von 13 Milliarden Euro plus Zinsen zurückgefordert werden – und Apple ist nur der Anfang; Google, Facebook, Microsoft etc werden folgen

Brüssel/Belgien: Die dänische EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat die irische Regierung aufgefordert, die in den Jahren 2003 bis 2014 dem US-amerikanischen Elektronikkonzern Apple gewährten Steuervergünstigungen in Höhe von 13 Milliarden Euro plus Zinsen zurückzufordern. Die Nachlässe waren nach den EU-Beihilfevorschriften unzulässig, weil Apple dadurch wesentlich weniger Körperschaftsteuern zahlen musste als andere Unternehmen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.