Categories
AVM nicht-zugeordnet

der “Huawei E3372 Surfstick” funktioniert prima an AVM FRITZ!Boxen – die beherrschen nämlich “USB-Tethering”

Also … … wenn man diesen Stick USB-mäßig einstöpselt, zeigt die FRITZ!Box unter Übersicht / Verbindungen folgendes an:

Internet verbunden über HUAWEI_MOBILE HUAWEI_MOBILE (USB-Tethering)

Unter Internet / Zugangsdaten ist im Feld InternetanbieterVorhandener Zugang über LAN” eingestellt.

Unter Internet / Mobilfunk / USB-Tethering ist der Haken bei “Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering” gesetzt.

Die FRITZ!Box erhält den Zugang zum Internet über das per USB angeschlossene Smartphone bzw. den angesteckten Mobilfunk-Stick. Solange der Internetzugang über USB-Tethering aktiviert ist, ist die Nutzung mit einer anderen Internetzugangsart nicht möglich.
Hier können Sie Einstellungen für den Mobilfunk-Stick vornehmen: 192.168.8.1.

Das Modem und die FRITZ!Box scheinen zusammen LTE hinzubekommen.

Echte Mobilfunk-Telefonie scheint dieses Modem auf den AVM FRITZ!Boxen leider nicht zu unterstützen, das ist schon schade.

Update 2014-08-21: Der Stick hat einen eigenen eingebauten Web-Server, über den er sich administrieren lässt. Und ein Goodie: darüber kann man auch SMS verschicken (und empfangen).

Update 2015-01-14: Das USB-Tethering hat zur Folge, dass dahinter (nur) ein ge-NAT-teter Adressraum zur Verfügung steht, also weder SIP-Telefonie noch VPN à la IPSec.

Categories
nicht-zugeordnet

Chatten / IM am Computer vs am Smart-Phone – Touch-Screen vs richtige Tastatur

Natürlich ist IM via Smart-Phone wunderbar mobil und insofern flexibel – aber das Tippen in den Touch-Screen ist für einen 180 Anschläge/Minute-Schreiber ein Graus.

Heute habe ich endlich ein länger herumliegendes Bluetooth-Keyboard am Smart-Phone angeschlossen – und kann damit endlich so bei WhatsApp oder gewöhnlichem SMSen antworten, wie ich das immer bei IM im Browser oder Adium oder Pidgeon konnte – genial! Ich muss mich nicht mehr kurzfassen oder wg. technischer Behinderung klein beigeben oder angefangene Phrasen unkorrigiert lassen und irgendwie improvisiert zu Ende führen. Alles geht jetzt mit einem echten taktilen Keyboard. Das ist wie Erlösung.