mobiler Internet-Zugang – Verzweiflung und Hoffnung

Noch nie war mein mobiler Internet-Zugang mehr als nur kurzfristig wirklich befriedigend.

Auf den Zugang über GPRS-fähiges Handy möchte ich nur historisch hinweisen.

  • Ob mit USB-UMTS-Modem direkt am Computer,
  • ob mit diesem Modem an der FRITZ!Box,
  • ob mit UMTS-fähigem Android-Tablet und “Tethering”,

es gibt immer wieder Zeiten, zu denen einfach nichts geht.

Verzweifelte Versuche, an der einen oder anderen Stelle etwas neu zu starten oder neu aufzubauen, …

Ich hoffe, dass mit der demnächst verfügbaren FRITZ!Box 6842 LTE “alles besser” wird, wenigstens etwas besser; denn so geht’s nicht weiter. In allen möglichen Situationen (gar nicht kritisch bis äußerst kritisch) bricht der mobile Internet-Zugang weg, und es ist dann schon schwer, die Fassung zu bewahren. Eigentlich sollte dieser Router von AVM seit heute im Handel verfügbar sein – na, mal sehen!

Update 2013-03-27:
Auch mit der LTE FRITZ!Box gibt es nahezu willkürliche Verbindungsabbrüche. Aber wenigstens sehe ich sie im FRITZ!Box-Ereignis-Log hübsch dokumentiert. Und wenigstens muss ich nichts mit einem USB-Modem anstellen, um die Verbindung wieder aufgebaut zu bekommen. Vielleicht wird das mit den Verbindungsabbrüchen nochmal besser.
Die typischen AVM-Labor-Firmwares scheint es für diese LTE FRITZ!Box noch nicht zu geben. Nicht einmal ein eigenes Support-Portal auf avm.de.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.