Category: Raben-Kalender

  • Kalender-Blatt vom 23. November 2022

    Zum Glück leiden wir nur an der Unerfüllbarkeit unserer Ansprüche. Der große Schlag hat uns noch nicht getroffen. Immer geht er neben uns nieder. Martin Walser, Meßmers Momente

  • Kalender-Blatt vom 21. November 2022

    Dass Pfarrhaus gilt als “kulturelle Institution”, “Hort der Bildung und Bollwerk gegen säkularen Sinnverlust” (Wikipedia). Das Wirtshaus leistet all das besser und schon seit den Tavernen der Römer. Barbara Höfler in der “NZZ am Sonntag”

  • Kalender-Blatt vom 20. November 2022

    Mein Gott ist nicht tot, sondern gar nicht erst vorhanden. Und mein Lebenssinn ist ebenso unbegreiflich wie der Schnittpunkt der Unendlichkeit mit dem Nichts. Herbert Feuerstein

  • Kalender-Blatt vom 19. November 2022

    Und doch bitte mal endlich dieses Mittelaltergedöns hinter sich lassen, laut dem Gott die Ungläubigen straft und die Gläubigen verschont. Das ist nicht wissenschaftlich. Uli Hannemann in der “taz”

  • Kalender-Blatt vom 18. November 2022

    Der Mensch soll dem Tode keine Herrschaft über seine Gedanken einräumen. Hans Castorp

  • Kalender-Blatt vom 17. November 2022

    Erst die Intervention der Philosophie machte auf die Unannehmbarkeit der Darstellungen von parteiischen, neidischen, grausamen Göttern aufmerksam. Egoistische und launische Götter können keine Ehrfurcht erwecken, auch wenn sie auf olympischen Stelzen laufen. Peter Sloterdijk, Den Himmel zum Sprechen bringen

  • Kalender-Blatt vom 16. November 2022

    Wenn ein Jäger ein angeschossenens Tier nicht möglichst schnell vollends tötet, würde man ihn mit Recht einen rohen Kerl nennen. Menschen dagegen sieht man wochenlang, monatelang Qualen leiden, bevor sie sterben können.Schöne Nächstenliebe! Ricarda Huch, Der Fall Deruga

  • Kalender-Blatt vom 15. November 2022

    Je länger man das Leben und die Literatur erforscht, desto deutlicher spürt man, daß hinter allen wundervollen Schöpfungen eine einzelne Persönlichkeit steht und daß der Mensch seine Zeit erschafft. Oscar Wilde

  • Kalender-Blatt vom 14. November 2022

    Freyheit ist das Innerste, und aus ihr ist es, daß der ganze Bau der geistigen Welt hervorsteigt. Hegels letzte Worte, notiert von David Friedrich Strauß

  • Kalender-Blatt vom 13. November 2022

    Wir Babyboomer sind stets auf Achse, und je länger wir die lustigen Alten sein können, desto weniger vertragen wir die körperlichen Einschränkungen, die uns unvermittelt treffen. Wir wollen das Alter abschaffen. Ludwig Hasler in der “NZZ am Sonntag”