ein ziemlich “opionated” Artikel der “WELT” zur Rechtschreibreform aus dem Jahr 2009

http://www.welt.de/kultur/article4229915/Die-Rechtschreibreform-ist-endgueltig-gescheitert.html Ach wenn doch nur diese deutsche Rigidität nicht wäre! Warum kann man nicht einfach für die nächsten 30 Jahre verschiedene Schreibweise nebeneinander gelten lassen. Ein paar einfache Dinge kann man doch strikt regeln: die Sache mit dem Doppel-S statt “ß” nach dem kurzen Vokal die Kleinschreibung von Personalpronomen – das Ende der “Höflichkeitsform”