Categories
nicht-zugeordnet

Ausmalbilder bei KiKa bzw. KiKa.de

KiKA – Spiel & Spaß – Malen – Ausmalbilder

  • Lukas … und Jim Knopf
  • Momo
  • Garfield
Einige Seiten / Bilder für Sohn#2 als Ferien-/Reisebeschäftigung ausgedruckt.
Und überhaupt liebt er das Ausmalen und auch das freie Malen.
Wollte diese Seiten schon vor Wochen für ihn ausdrucken.
Categories
nicht-zugeordnet

vergangene Nacht den Einkaufskorb bei o’Reilly zur Kasse gebracht

Ein paar nette e-books erworben. Darunter etwas zum Thema ISTQB, sozusagen mein Einstieg dazu. Aber eigentlich muss ich mich auf meine derzeitige technische Hauptlektüre konzentrieren, sonst wird die auch nie zu Ende gelesen.

Categories
nicht-zugeordnet

Sonntag Mittag+Nachmittag – was könnten Sohn#2 und ich tun? insbesondere bei diesem Wetter?

Das ist definitiv kein Bade- oder Ausflugswetter. Museum war gestern schon dran. Vielleicht Geschichten vorlesen? Aus den Büchern, die wir in der vergangenen Woche in der Bücherei liehen. Definitiv die höchstpriore Option für die gemeinsame Zeit.

Kaffee, Eis – ja. Spielplatz – mit Lektüre-Stoff für den Papa. Und Lektüre-Stoff gibt es definitiv genug.

Categories
Das Leben

Sonntag-Vormittag, Selbstzensur – ist zu einem guten Zweck

Habe gerade einige mehr oder weniger alte Artikel mit einem einzigen, ganz bestimmten Label auf Status “Draft” gesetzt. Das bewirkt, dass sie solange nur noch von mir gelesen werden können und eben nicht mehr öffentlich sind.

Nach gewissen Telefonaten am Freitag Nachmittag machte sich der Gedanke breit, dass das jetzt vor dem Wochenanfang unbedingt nötig ist.

Natürlich halten manche Suchmaschinen diese Artikel noch in ihrem Such-Cache, und wenn jemand unbedingt will, kann er sie (vielleicht) noch aus diesem Such-Cache lesen.

Ob ich sie jemals wieder auf nicht-mehr-Draft setzen werde, wenn die kritische Phase vorüber ist? Keine Ahnung.

Wann die kritische Phase vorüber sein wird? Das hängt davon ab … – im günstigsten Fall gar nicht so schnell bis “überhaupt nie”. Ich darf doch auch mal träumen, oder?

Was für eine Geheimniskrämerei. Ich weiß. Wie gesagt: Zu einem guten Zweck. Sozusagen meine wirtschaftliche Situation betreffend. Aus meiner persönlichen Sicht schon ein ausreichend guter Zweck. Warum ich darüber schreiben muss? Hmm. Na, wenn ich schon mit niemanden darüber sprechen kann bzw. sollte. Nein, nein, kein Kalamitäten-erzeugendes Geheimdienst-Dang, ganz weit weg davon. Nur den schnöden Mamon betreffend, der einen überleben lässt.

Categories
Religion

“Mammon” als Begriff aus dem speziellen Buch der Christen, dort gar nicht personalisiert

Mammon – Wikipedia

Das spezielle Buch der Christen ist natürlich das Neue Testament.

Wir stellen uns heutzutage den Mammon nur deshalb als Figur vor, weil Martin Luther bei der Übersetzung des Textes aus der lateinischen Vulgata dieses Wort quasi unübersetzt ließ. Das nötigt mir schon leicht einen Lachkrampf ab. Also echt: Luther übersetzt das Wort nicht (vielleicht auch weil er selbst nicht so genau versteht), und “die Menschheit” stellt sich noch Generationen später darunter einen Götzen oder Dämonen vor. Unglaublich, oder? Gehört “der Mammon” nicht zum Kartenhaus der fundamentalistischen Christen? Nein, nein, sicher überhaupt nicht. Höchstens so ein bisschen. OK …

Categories
Berlin Die Musik

Jüdische Kulturtage Berlin 2012: “Avishai Cohen Trio” live in Berlin

Jüdische Kulturtage Berlin 2012 | Avishai Cohen Trio

day+time: 2012-08-16 20:00

Update 2012-08-15: ausverkauft, “vielleicht an der Abendkasse”.

Categories
Berlin Berlin für Kinder Kultur Lange Nacht der Museen

Berlin: Lange Nacht der Museen

Die Lange Nacht der Museen findet in Berlin zweimal im Jahr statt, das nächste Mal am 25. August 2012.

Es gibt dazu den Flyer als PDF (für den August-Termin ist hier der aktuelle Link), und zeitnah zur Veranstaltung auch die Smartphone-/Tablett-Apps für die Apple- und für die Android-Geräte. Die Apps und die Links dazu wird es mehr oder weniger zeitnah zur Veranstaltung auf der Home-Page geben. (Ergab gerade die Nachfrage beim Delius-Verlag.)

Es gibt hier auch durchaus interessante Veranstaltungen für Kinder. Ich könnte mir da z.B. einen Besuch im Musikinstrumenten-Museum (“MIM”) (welches natürlich auch teilnimmt [Link]) vorstellen.

Wenn man sich auf der Home-Page ein Konto einrichtet, kann man sich danach seine persönliche Auswahl an Veranstaltungen für die Lange Nacht individuelle zusammenklicken.

Die Shuttle-Busse starten übrigens (fast ausschließlich) am Kulturforum (eben!) am Potsdamer Platz (MIM, …).

Update 2012-08-21:
Ihr Twitter-Link. Vielleicht erfährt man dort wirklich (wie kürzlich versprochen), wann auch die Android-App erscheint – aber vielleicht wollen sie die ja auch für sich behalten.

Categories
Berlin Berlin für Kinder

Berlin: Musikinstrumenten-Museum (“MIM”)

Wenn “die Kinder” mal gelegentlich wieder nach diesem und jenem Musikinstrument fragen (oder das Gespräch einfach z.B. auf Trompeten, Posaunen etc. kommt): “Unser” Musikinstrumenten-Museum in Berlin liegt am Potsdamer Platz (quasi gegenüber vom “Legoland Discovery Centre“), und ein Besuch in diesem Museum Kinder und Eltern. Unter der Home-Page gibt es auch einen Link, der über die sicher sehr lohnenswerten Führungen aufklärt. Im Rahmen der Führungen werden manche Instrumente angespielt – (mindestens) für die Kinder eine tolle Sache, denn sonst fragen sie doch die Eltern ständig: “Ja, wie klingt das denn?”, und wie will man darauf denn antworten?
Nach der Samstags-Führung gibt es um 12:00 auch immer das regelmäßige Kurzkonzert auf der “Mighty Wurlitzer Theaterorgel“. (Gibt’s umsonst dazu!!)
Das “MIM” nimmt übrigens auch an der Berliner “Langen Nacht der Museen” teil, die zweimal im Jahr stattfindet. Auch mit Wurlitzer-Konzert!!

Update 2012-07-28:
War heute zur Führung und zum Konzert mit meinem jungschen Sohn. Ging ganz schön lange gut. Dann wurde er müde und unleidlich. Hat sich aber am Abend noch an die gewaltig beeindruckenden Register der Wurlitzer-Orgel erinnert und der Mama davon erzählt.

Categories
Deutschlandfunk Familie Kinder

Anderen beim Zocken über die Schulter schauen – “Let’s Play”-Videos sind ein Massenphänomen | Corso | Deutschlandfunk

Anderen beim Zocken über die Schulter schauen – “Let’s Play”-Videos sind ein Massenphänomen | Corso | Deutschlandfunk

Mein “Großer” ist / war ein großer Anhänger von so etwas. War interessant, hier mal davon als Massenphänomen zu hören. War aber auch keine große Überraschung mehr

Categories
Berlin für Kinder

LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur – Monatsprogramm – Kalender

LesArt – Monatsprogramm – Kalender