F: “weidlich” oder “weitlich”? A: es heißt “weidlich”, z.B. “weidlich bemüht”, “weidlich bekannt”, …

https://de.wiktionary.org/wiki/weidlich Wenn man allerdings auf dem Web sucht, kann man beides finden: weitlich bekannt weidlich bekannt Allerdings gibt es halt das Wort “weitlich” trotzdem in keinem Wörterbuch – na, was nicht ist, kann ja noch werden – wenn man dem Volke lange genug aufs Maul schaut”.

Q: “recht haben” oder “Recht haben”? A: “recht haben” ist richtig

https://de.wiktionary.org/wiki/recht_haben Wirklich lustig ist übrigens, dass da verschiedene Hörbeispiele geliefert werden! Ich könnt mich einpieseln!!!! Ich habe das übrigens sicherlich schon mehr als einmal nachgekuckt, weil “recht” an dieser Stelle doch eigentlich nur ein Substantiv sein kann – aber es wurde anscheinend auf Kleinschreibung geregelt – schade, dass es im Wiktionary dazu keine Ausführung gibt.… Continue reading Q: “recht haben” oder “Recht haben”? A: “recht haben” ist richtig

eine Taschenlampe ist eine kleine, mobile Lichtquelle mit eigener Energieversorgung

https://de.wikipedia.org/wiki/Taschenlampe https://de.wikipedia.org/wiki/Bildwörterbuch Der Name entstand, da die meisten Taschenlampen klein genug sind, um in einer Tasche verstaut werden zu können. Ich zerbrach mir heute schon den Kopf, wie ich diese Lampe korrekt benennen sollte, die mir heute bei einer Aufgabe helfen sollte. “Taschenlampe” fand ich unpassend, weil sie wirklich so groß ist, dass sie unmöglich… Continue reading eine Taschenlampe ist eine kleine, mobile Lichtquelle mit eigener Energieversorgung

“scheps” ist in manchen Dialekten ein Synonym für “schief”

https://de.wikipedia.org/wiki/Scheps In manchen schweizerdeutschen und alemannischen Dialekten ist scheps ein Synonym für schief. Wobei Schweizerdeutsch zu den alemannischen Dialekten zählt (ganz ohne Chauvinismus). In meinem originär schwäbisch geprägten Wortschatz ist “scheps” nicht als “alemannisch” gekennzeichnet, und so belustige ich immer wieder durch versehentlichen Gebrauch Menschen, die nicht von dort stammen und die das Wort selbstverständlich… Continue reading “scheps” ist in manchen Dialekten ein Synonym für “schief”

“gucken” und/oder “kucken” (Wiktionary)

https://de.wiktionary.org/wiki/gucken https://de.wiktionary.org/wiki/kucken Es gibt also beide Schreibweisen; ist doch interessant zu wissen. War sowieso schon lange oder “immer” unsicher, ob man das so oder so schreibt. Das ist vielleicht sowieso schon der Indikator, dass es beide Schreibweisen gibt.

im bayrischen “Mittelschwaben” mit dem Bus unterwegs

Auf dem Rückweg von Krumbach, wo wir im Rahmen unserer Legoland-Reise nächtigten, fahren wir gerade durch die “mittelschwäbische Provinz”. Ich wurde ja nicht unweit von hier in Memmingen geboren, und meine Eltern schleppten uns in ihrem Autoreisefieber ja schon eine Menge hin und her, aber auf Landstraßen zog es sie sowieso eher weniger. So von… Continue reading im bayrischen “Mittelschwaben” mit dem Bus unterwegs

woher kommt diese Redewendung: eine “auf den Dez” bekommen

https://de.wiktionary.org/wiki/Dez Heute beim Mittagessen benutzte jemand diese Redewendung, und wir fragten uns nach der zugehörigen Etymologie. Ich “traute” mich auch, auf Wikipedia nachzusehen, und siehe da,  dort steht: aus dem Niederdeutschen entlehnt; das Wort geht möglicherweise auf französisch tête „Kopf“ zurück Na, guck mal an!