Category: Familienrecht

  • Eltern-Kind-Entfremdung

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eltern-Kind-Entfremdung https://en.wikipedia.org/wiki/Parental_alienation_syndrome (PAS) https://de.wikipedia.org/wiki/Weil_du_mir_gehörst – ein Filmdrama von Alexander Dierbach aus dem Jahr 2019, in dem das Phänomen einer Eltern-Kind-Entfremdung (engl. Parental Alienation Syndrom, PAS) nach einer Scheidung thematisiert wird Ich sah dem Film am 9. März 2022 gegen Mitternacht auf 3sat. Er erinnerte mich auf gewisse Weise an meine Ex-Ehegattin und unseren Sohn. Die Beziehung […]

  • Kindesunterhalt in Deutschland: “Düsseldorfer Tabelle”

    Kindesunterhalt [Wikipedia] Kindergeld  [Wikipedia] “Düsseldorfer Tabelle” [Wikipedia] – dies dürfte wohl “meine” Spalte sein (denn das Kindergeld geht ja jeweils an die Mutter): nach Abzug Kindergeld / erstes, zweites Kind Die Differenz zur Spalte “Grundwert” ist dabei nicht der gesamte monatliche Kindergeldbetrag (derzeit EUR 184 im Monat) sondern vielmehr der tatsächlich (nur) anzurechnende hälftige Kindergeldbetrag. Aber vielleicht verstehe ich […]

  • das Familiengericht bestellt einen psychologischen Sachverständigen und was nun?

    Wenn Sie mit ihm zusammen sitzen (müssen), fragen Sie ihn doch ganz einfach mal ganz unbefangen am Anfang, war er so üblicherweise über Väter wie Sie schreibt. Wenn er ausweicht und auf keinen Fall darauf eingehen will, dann wissen Sie von vorne herein, dass er etwas zu verbergen hat und dass Sie nichts Gutes von […]

  • Familienrecht: Wer bezahlt eigentlich psychologische Gutachten?

    Obacht, Obacht! In Deutschland bezahlt an Familiengerichten die psychologischen Gutachten die unterlegene Partei (in Bezug auf den gestellten Antrag). Hätten Sie nicht gedacht, was? Wie läuft das also? Die streitbare Mutter operiert in der Sorge völlig ohne den Vater, der kann ihr den Buckel rutschen, eigentlich provoziert sie die Situation, dass er sie in der […]

  • Beschwerde über Jugendamtsmitarbeiterin wird vom Vorgesetzten zurückgewiesen – meine Antwort

    Sehr geehrte/r Herr/Frau Enßlin, ihre Zurückweisung vom 09.08.2010 meiner Beschwerde vom 19.07.2010 über Ihre Mitarbeiterin überrascht mich keinesfalls, und keinesfalls stört sie mich. Sie schreiben, dass ein Wechsel der Bearbeitung nicht in Betracht kommt. Nun, wie gesagt, Ihre Mitarbeiterin taucht in diesem Fall sowieso de facto nicht weiter auf. Von daher brauchen Sie sie auch […]

  • Wie ist das Sorgerecht geregelt? (ARD, Hintergrund)