Category: Familie

  • “auch die Erzieherinnen mochten ihn nicht besonders, weil er sich nicht gegen seine Angreifer wehrte, weil er nicht gesellig war und so viel weinte”

    “Auch die Erzieherinnen mochten ihn nicht besonders, weil er sich nicht gegen seine Angreifer wehrte, weil er nicht gesellig war und so viel weinte.” Excerpt From: Amos Oz. “Unter Freunden (suhrkamp taschenbuch) (German Edition).” iBooks. Das ist der Unterschied zwischen israelischen Erzieherinnen und Erzieherinnen in Deutschland (durchaus unterschiedlicher Provenienz) – in Schland dürfen sich Kinder […]

  • zurück in Berlin fürs WE

    Erholung vom EDI-Job in Hamburg. Gucke gerade Yellow Submarine mit Sohn#2. Würde gerne morgen mit beiden Söhnen zu Pizzahut gehen. Ob sich Sohn#1 ein paar Stündchen  on seinen Online-Spielen losreißen kann?

  • Anderen beim Zocken über die Schulter schauen – “Let’s Play”-Videos sind ein Massenphänomen | Corso | Deutschlandfunk

    Anderen beim Zocken über die Schulter schauen – “Let’s Play”-Videos sind ein Massenphänomen | Corso | Deutschlandfunk Mein “Großer” ist / war ein großer Anhänger von so etwas. War interessant, hier mal davon als Massenphänomen zu hören. War aber auch keine große Überraschung mehr

  • Kindesunterhalt in Deutschland: “Düsseldorfer Tabelle”

    Kindesunterhalt [Wikipedia] Kindergeld  [Wikipedia] “Düsseldorfer Tabelle” [Wikipedia] – dies dürfte wohl “meine” Spalte sein (denn das Kindergeld geht ja jeweils an die Mutter): nach Abzug Kindergeld / erstes, zweites Kind Die Differenz zur Spalte “Grundwert” ist dabei nicht der gesamte monatliche Kindergeldbetrag (derzeit EUR 184 im Monat) sondern vielmehr der tatsächlich (nur) anzurechnende hälftige Kindergeldbetrag. Aber vielleicht verstehe ich […]

  • meine Regale leeren sich …

    Für “fremde Augen” reißen diese Leerungsaktionen eher keine überwältigende Lücken in meine Regale, aber für meine jungen Nachbarn wirken diese Papiermüllberge zwischen unseren Wohnungstüren sicher schon etwas befremdlich. Kaum verschwindet mal ein über Wochen gewachsener Berg (in Richtung Papiermüll), tauchen schon die nächsten Hügel auf und wachsen sogar schon wieder zusammen. Na, bisher waren diese Leerungsaktionen eher […]

  • der 1. Morgen in einem neuen Leben: vor 09:00 aufgestanden

    Als erstes Wäsche aufgehängt und überlegt, ob ich demnächst anfangen muss, für den Herrn Sohn das eine oder andere zu bügeln. Der Einzug meines Herrn Sohnes könnte sich zum einschneidensten Ereignis für mein Liebesleben seit … (ich  weiß auch nicht, vielleicht seit meiner Jugend) entwickeln. Jetzt werde ich den Herrn Sohn wecken gehen. Mal schauen, […]

  • Wie bringe ich jemanden zum Verzicht auf das Autofahren?

    Ich habe es da mit jemandem zu tun, der schon einigermaßen betagt ist und eine Krankheit hat, die dafür sorgt, dass er zwischendurch Totalausfälle hat. Plopp! Von jetzt auf nachher. Er kann es nicht vorhersehen, er kann auch nicht den Aufprall auf dem Boden abmildern. Aber er hält sich für fahrtüchtig. Er hat es probiert, […]

  • Auf dem Spielplatz mit João Gabriel

    Der Gedanke, dass er heute wieder einmal zu den spät abgeholten Kindern gehören könnte, schmerzte mich, und ich beschloss, meine Lerneinheit Business Intelligence mit ihm auf dem Spielplatz zu haben.

  • “Bewegungstherapie” mit João Gabriel

    Das macht richtig Spaß, zuzugucken!

  • Berlin / Grundschulen / Einschulung, …

    bildungsserver.berlin-brandenburg.de/transkigs-transfer_grundschulen.html …  Der Stichtag der Einschulung aller Kinder (ohne Zurückstellung) wurde vorgezogen, sodass alle Kinder, die das sechste Lebensjahr vollendet haben oder bis zum 31. Dezember vollenden werden, schulpflichtig sind.  …  Recht informativer Text dort, jedenfalls wird “Sohn#2” demnach im Jahr 2012 schulpflichtig.